Attraktiver Arbeitgeber durch flexible Mobilität

16-01-2023
Jochem Reintjes
Geschäftsreise

Der Krieg um die Talente ist in vollem Gange und wird es auch in nächster Zeit bleiben. Derzeit sind 20 % unserer Bevölkerung 65 Jahre oder älter. Bis 2035 werden es über 24 % sein.

Daher machen sich die Unternehmen zunehmend Gedanken darüber, wie sie Mitarbeiter gewinnen und halten können. Zum Beispiel mit flexibler Mobilität.

Freiheit der Wahl

Jeder Arbeitnehmer hat seine eigene Vorliebe für Verkehrsmittel. Und das variiert von Tag zu Tag. Arbeiten zu Hause, im Büro, ein Geschäftstermin? Regen oder Sonne? Eigenes Fahrzeug oder öffentliche Verkehrsmittel? Mit flexibler Mobilität spielt das keine Rolle: Ihre Mitarbeiter haben die freie Wahl. Aber wie organisiert man das als Arbeitgeber auf bequeme und intelligente Weise? Es gibt so viele verschiedene Vorschriften und Regeln, die zu berücksichtigen sind. Wie stellen Sie sicher, dass das Ganze gut organisiert ist und alle Vorschriften eingehalten werden? Und mit so wenig Verwaltungsaufwand wie möglich? Das erweist sich als die große Kunst.

Warum flexible Mobilität?

Es überrascht nicht, dass immer mehr Arbeitgeber flexible Beförderungsmöglichkeiten anbieten wollen, denn die Signale stehen auf Grün:

  1. Seit COVID arbeiten die Arbeitnehmer immer häufiger von zu Hause aus. Die Arbeitgeber müssen für die Fahrtkostenpauschale nachweisen, dass der Arbeitnehmer an mehr als 60 Tagen ins Büro fährt.

  2. Sie wollen eine Zulage für Heimarbeit gewähren.

  3. Eine Pauschalvergütung ist relativ teuer, wenn viel von zu Hause aus gearbeitet wird. Die Umstellung auf eine Pauschale für tatsächliche Fahrten ist oft billiger.

  4. Unternehmen mit mehr als 100 Beschäftigten müssen demnächst alle Geschäfts- und Pendelkilometer aufzeichnen (Normative Verordnung über die berufsbedingte Mobilität von Personen).

  5. Flexibles Reisen/Heimarbeit ist ein schöner Zusatznutzen.

Wie kann man das verwaltungstechnisch klug regeln?

In der heutigen Praxis scheinen Arbeitgeber und Arbeitnehmer viel zu tun zu haben. Die monatlichen Reisekostenabrechnungen, die Verordnungen, die verpflichtende Erfassung von Dienst- und Heimarbeitskilometern, die korrekte monatliche Aufwandsentschädigung für jeden Mitarbeiter und bald auch das Nachhalten von CO2. Administrativ aufwändig und jeden Monat ein Eimer Arbeit. In diesem Bereich gibt es eine gute Nachricht: Denn all das wird jetzt von glimble auf sehr benutzerfreundliche Weise automatisiert.

Kombinieren Sie Reise-App & Portal

Glimble kombiniert eine Reise-App für Geschäfts- und Pendelreisen mit einem benutzerfreundlichen Portal. Ein Tag zu Hause? Eigenes Transportmittel? Das stellt der Mitarbeiter in das übersichtliche Portal. Tagsüber mit öffentlichen Verkehrsmitteln? Das geht mit der Reise-App, die wiederum mit dem Portal "spricht". Sie müssen nicht in Vorleistung gehen und als Arbeitgeber sind Sie auf einen Schlag von zeitraubenden Meldungen befreit. Und alles wird vorschriftsmäßig registriert. Jeden Monat wird alles in einer klaren Übersicht aufgelistet.

Entwickelt für den Geschäftsreisenden

Vielleicht kennen Sie die glimble-App auch von privaten Reisen. Es gibt mehr als 200.000 aktive Nutzer der Reise-App für die Niederlande, die in mehr als 40 Sprachen verfügbar ist.

Software von Spezialisten entwickelt Jahrelange Entwicklungsarbeit steckt in dieser intelligenten Software des internationalen Verkehrsunternehmens Arriva. Der Clou: Die Software ist nicht an dieses Verkehrsunternehmen gebunden: Alle öffentlichen Verkehrsbetriebe in den Niederlanden werden durch diese Reise-App freigeschaltet, so dass Ihre Mitarbeiter innerhalb der von Ihnen festgelegten Beschränkungen völlig frei reisen können.

Sparen Sie Zeit und Geld Wir helfen Unternehmen bei der Umstellung auf eine Regelung, bei der die Mitarbeiter selbst entscheiden, wie sie reisen möchten. Wenn Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen, werden die Kosten vom Arbeitgeber erstattet. Wenn Sie **mit Ihrem eigenen Verkehrsmittel (Auto, Fahrrad oder zu Fuß) unterwegs sind, erhalten Sie eine Erstattung für diese Fahrten. Einfach und sauber.

Geschrieben von Jochem Reintjes

Jochem ist Vertriebsleiter Business Mobility bei glimble. Er hilft Organisationen aller Größen, flexible Mobilität ohne komplizierte Verfahren oder hohe Kosten zu erreichen. Mit Energie und einer positiven Einstellung entwickelt er gerne logische, praktische Lösungen, mit denen Sie sofort loslegen können.

Verwandte Blogs

Kein Ärger mehr mit Erklärungen zu öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit den Welpen ausgehen? Kaufen Sie in der Glimble-App mit nur wenigen Klicks Fahrkarten für den öffentlichen Nahverkehr in den Niederlanden für Sie und Ihre Reisebegleiter. Kreuzen Sie sie an und machen Sie weiter ...

Mehr lesen

So steigern Sie die Vitalität Ihrer Mitarbeiter

Frisch und fruchtig in den Tag starten. Das fängt schon auf dem Weg von zu Hause zur Arbeit an. Wie schön ist es, wenn das Energie gibt, statt Energie zu schlürfen. Der Verkehr beeinflusst die Vitalität der Mitarbeiter.

Mehr lesen